web_dsc7732

Sinnloser Gesang macht Sinn

An dieser Stelle möchte ich einfach einmal jemanden zu Wort kommen lassen, der all unsere Erfahrung wissenschaftlich untermauert. Prof. Dr. Dr. Gerald Hüther ist Leiter der Zentralstelle für Neurobiologische Präventionsforschung an den Universitäten Göttingen, Mannheim/Heidelberg.

Zitat Anfang

„Aus neurowissenschaftlicher Sicht spricht alles dafür, dass aus der Perspektive einer Leistungsgesellschaft die scheinbar nutzloseste Leistung, zu der Menschen befähigt sind – und das ist unzweifelhaft das unbekümmerte, absichtslose Singen – den größten Nutzeffekt für die Entwicklung von Kindergehirnen hat.

Und wer seine Singfähigkeit in der Kindheit entfalten konnte, der kann diese Effekte später über den ganzen Lebensbogen bis ins Alter nutzen. Denn Singen fördert den Befunden zufolge in jeder Lebensphase die Potenzialentfaltung des Gehirns..“

Zitat Ende


Dem gibt es wohl nichts mehr hinzuzufügen.

liebe Grüße Eure

Michaela

vorderseite

Man braucht ein richtig gutes Bild

Wie schnell fliegt die Zeit dahin und die Kleinen sind plötzlich so groß. Was bleibt, ist die Erinnerung an viele schöne Stunden.

Um wieviel schöner ist es, wenn man die Erinnerungen auch in Händen halten kann – oder diese Erinnerugen mit Großeltern und Freunden teilen kann?

Eine gute Gelegenheit ist hier das Sonderangebot (nur für tonbogen-Kursteilnehmer) des Wupperfotografen Holger Reich (zufällig mein Mann! 😉 ), der mit Sachverstand und Einfühlungsvermögen gerne hier tätig werden würde … und Weihnachten ist schneller vor der Tür, als man so vermuten würde.

Darum einfach direkt mit ihm Kontakt aufnehmen und einen Termin vereinbaren unter

kontakt@wupperfotografie.de

Der Preis ist heiß - und die Ergebnisse umwerfend ;-)
Der Preis ist heiß – und die Ergebnisse umwerfend 😉
Rasseln macht sooo viel Spaß

Neuer Babykurs ab November

Voller Freude starte ich einen neuen Kurs am November in den Praxisräumen in Schwelm. jeden Donnerstag werde ich das Vergnügen haben, die Allerkleinsten mit

Rasseln macht sooo viel Spaß
Rasseln macht sooo viel Spaß

Lied und Spiel zu erfreuen. Erfahrungsgemäß waren dei Papis und Mamis hier manchmal mehr beeindruckt, als die Kleinen – doch ein großer und nützlicher Spaß ist es allemal.

Ein paar wenige Anmeldeplätze könnten noch vergeben werden. Bitte einfach anfragen – telefonsich oder per email unter Angabe der eigenen Kontaktdaten. Wir werden dann schaun, das wir möglichst jedem gerecht werden können.

Ab November startet der neue Babykurs für Kinder, die im Herbst ein Jahr alt werden. Immer donnerstags um 17 Uhr.

Einschlaflieder für die Kleinsten

Welche Mami (oder Papi) singt nicht gerne seine Liebsten in den Schlaf – oder erzählt Geschichten? daran werden sich die Kinder ihr Leben lang erinnern und es tut soooo gut. Sowohl Kind als auch Eltern profitieren hier gleichermaßen.

Als kleine Hilfe gibt es demnächst (ab Herbst 2016) eine CD mit leichten Einschlafliedern für die Kleinen. Gedacht als „Playback“ oder zum Üben eingängiger Melodien besteht hier eine große „Gfahr“ auf Ohrwurm.

Kleine Hörprobe (ungemasterter Entwurf)

Rasseln macht sooo viel Spaß

Neuer Kurs für Kleinkinder in Schwelm

Rasseln macht sooo viel Spaß
Rasseln macht sooo viel Spaß

Aufgrund der steten Nachfrage starte ich noch einen weiteren Kurs für die ganz Kleinen 1-Jährigen (mit Begleitperson!) in Schwelm.

Beginn: ab 12.Mai 2016, jeweils Donnertags um 11:00 Uhr

Ort: Viktoriastraße 19, Schwelm

Schriftliche Anmeldungen werden nach Datum des Eingangs angenommen (Die Warteliste hat wie immer Vorrang).
Anmeldung und Fragen an: michaela <ät> tonbogen.de

tonbogen.media

Neue (alte) Medien in Arbeit

Regelmäßige Besucher werden den neuen Button in der Kopfzeile schon entdeckt haben.
„tonbogen – media“ steht dort ganz verheißungsvoll. Inhaltlich gibt es noch nicht die Massen, doch erahnt der geneigte Besicher, daß da was kommen könnte 😉

tonbogen media - aus Freude an der Musik
tonbogen media – aus Freude an der Musik

Da meine Möglichkeiten und die Stunden pro Tag recht begrenzt sind, entstehen grade ein paar nette Kleinigkeiten, die es den Mamis und Papis im Alltag leichter machen werden, die geliebten Lieder mit den Kleinen singen zu können. In einer gemeinsamen Aktion mit meinem Mann Holger Reich, der als Fotograf und Musiker (http://reich.media)sich nicht zu verstecken braucht, werden wir noch in diesem Jahr erste Ergebnisse präsentieren können.

Im Tonstudio
Im Tonstudio

Ein bißchen üben und dann das Tonstudio ordentlich nutzen, wird dann die erhofften Ergebnisse bringen … denkt an uns und drückt die Daumen 🙂

Eure Michaela

Michaela Reich - tonbogen.de

Vielen und lieben Dank

Michaela Reich - tonbogen.de
Michaela Reich – tonbogen.de
Nach einem turbulenten Jahr 2015 wird es einfach einmal Zeit, zurück zu blicken. Schaut man die Nachrichten an, dann gäbe es reichlich Gründe zum Jammern, doch Gott sei Dank besteht das Leben nicht aus den Nachrichten, sondern dem persönlichen Erleben und der eigenen Einstellung.

Danke

Dankbarkeit ist hauptsächlich eine Sache des Herzens. Es gibt so viele Menschen, die alles haben und dennoch unzufrieden sind. Ich dagegen will an dieser Stelle (und nicht nur dort) dankbar sein für

  • Danke die vielen Begegnungen mit meinen Kursteilnehmern
  • Danke für die leuchtenden Kinderaugen
  • Danke für die Gesundheit und, wenns anders kam, die schnelle Genesung
  • Danke für Essen, Trinken, ein Dach über dem Kopf
  • Danke auch für eine prima Familie
  • Danke für schöne neue Lieder und Weiterbildungen
  • Danke für die vielen Familien, die sich schon lange von mir musikalisch begleiten lassen
  • Danke … ich könnte noch 100te von Gründen nennen

Darum danke ich einfach für Dich, der Du diese Worte liest und wünsche von ganzemn Herzen ein gesundes, musikreiches und erfrischendes Jahr 2016

Eure

Michaela

Ein Upgrade zur Lage

Ich komme garnicht dazu, alle Neuerungen hier zu posten. Man könnte sagen: Mein Leben ist wirklich nicht langweilig, doch missen möchte ich keine meiner „Baustellen“ 🙂

Was hat sich geändert

Mein Herz schlägt für Kinder
Mein Herz schlägt für Kinder
Die Arbeit in der KITA habe ich aufgegeben. Es war eine spannende und interessante Zeit, doch paßt diese Arbeitsweise nicht zu der Meinen.
Viel Freude und Vorschritt machen die Kurse in der Lebenshilfe Wuppertal. Die Zielgruppe sind nun nicht nur Kinder, sondern Erwachsene, die als Mitarbeiter der Lebenshilfe an den Kursen teilnehmen. Es ist mir eine Ehre und auch Vergnügen, hier ganz besonderen Menschen die Freude am Musizieren nahe zu bringen.

Last but not least sind da weiterhin meine Kurse „Musikalische Spielkreise“ mit den lieben Kleinen. Obwohl hier verstärkt die Auswirkungen der Ganztagsbetreuung ihre Spuren hinterlassen, sind doch alle Kurse gut besucht. Dankbar bin ich besonders für die Mund-zu-Mund-Propaganda „meiner Frauen“ untereinander. Da bin ich doch tatsächlich ein wenig stolz auf euch 🙂 DANKE